Stauferburg Hohenecken

Förderverein Burg Hohenecken e.V.

Wer ist online?

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

Mitglied werden

Wir tun was

wir tun was

Der Förderverein Burg Hohenecken e. V. ist im Landesportal Ehrenamt "Wir tun was" Rheinland Pfalz eingestellt. In diesem Portal finden sich Ehrungen, Hinweise zum Versicher-ungsschutz der Ehrenämter etc.

Sternenweg

rvsbr start gross

Unter diesem Titel wurde 2006 ein europäisches Modellprojekt zur behutsamen Inwertsetzung der europäischen Wege der Jakobspilger in Teilen des Saarlandes, der Pfalz, Lothringens und des Elsass ins Leben gerufen.

Sternenweg/Chemin des étoiles

www.sternenweg.net mit interaktiver Karte und Routenplan.

 

Liebe Freunde und Förderer der Burg Hohenecken,

traurig ... aber es ist mal wieder so weit:

ganz besonders intelligente Zeitgenossen haben auf der Burg mal wieder wie die Vandalen gehaust. ... Lagerfeuer, Bierflaschen über die Burgmauer katapultiert und das Zauntürchen zu Brennholz verarbeitet. Mehrere Steine liegen verstreut ... auch die Felsdecke in der Felsenhöhle hat wieder etwas abbekommen ...

 

... ist wieder eine Anschubmotivation und Arbeitsbeschaffung für den kleinen Kreis der Burghelfer ... wir wüssten sonst ja gar nicht was wir im nächsten Arbeitseinsatz tun sollten.

Alle Vereinsmitglieder die wollen und können sind gerne zu einem der nächsten Helfertreffen eingeladen ... nähere Informationen gerne beim Burgstammtidsch am 14. April 2018 nachmittags.

 

Herzliche Grüße und mit einer gehörigen Portion Galgenhumor

 

Klaus Meckler

Schlagzeilen

Burgkalender 2021 vergriffen

Burgkalender 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde und Förderer der Burg Hohenecken,

der Verkauf des diesjährigen Burgkalenders 2021 war ein großer Erfolg und hat alle Erwartungen übertroffen. Dank an alle lieben Leute aus Nah und Fern, die mit dem Erwerb des Kalenders auf diese Weise künftige Projekte zur Erhaltung und Aufwertung unserer bedeutenden Stauferburg Hohenecken unterstützen und ermöglichen.

Weiterlesen ...

Eine Nachricht aus der Vergangenheit

Artikel in der Rheinpfalz vom 20.11.2020

Von Heidelore Kruse: